logo
USA

Mnuchin bricht die «Mnuchin-Regel»

19. Oktober 2017
Die Trump-Regierung drängt weiter auf einschneidende Steuer-Senkungen. Dabei legt Finanzminister Steven Mnuchin nun die Karten auf den Tisch: Nutzniesser würden unvermeidlich Amerikas Reiche sein.
Nach den Wahlen im vergangenen November hat Steven Mnuchin erklärt, die von Donald Trump versprochene Steuer-Reform würde keinesfalls den Reichen zugute kommen: «Jede Senkung von Abgaben für Spitzeneinkommen wird durch die Streichung von Abschreibungen aufgehoben. Deshalb wird... Mehr...
DAMASKUS

Iranischer Generalstabschef warnt Israel

19. Oktober 2017
General Baqeri besprach in Syrien Möglichkeiten der Vertiefung der Kooperation.

Eine ernsthafte Warnung an die Adresse Israels formulierte diese Woche in Damaskus der zu Besuch weilende iranische Generalstabschef, General Mohammad Baqeri, der in der syrischen Hauptstadt auch Wege diskutierte, um die Kooperation mit dem Militär von Präsident Assad zu vertiefen. Nach... Mehr...
LEEDS

Verdächtigter Synagogenvandal verhaftet

19. Oktober 2017
Schon der zweite Zwischenfall vor dem gleichen Gotteshaus.

Bereits der zweite Zwischenfall gab es von der Etz Chaim Synagoge im nordenglischen Leeds zu vermelden. Die örtliche Polizei erklärte am Montag gegenüber den britischen Medien, dass ein Verdächtigter schon Ende letzter Woche im Zusammenhang mit dem Anbringen antisemitischer... Mehr...
BERLIN

Urusla Haverbeck zum dritten Mal verurteilt

19. Oktober 2017
Leugnerin des Holocausts und der Gaskammern.

Ursula Haverbeck, 88, eine bekannte historische Revisionistin und Neo-Nazi, ist diese Woche von einem Berliner Bezirksgericht zu sechs Monaten Haft verurteilt worden, weil sie an einem Anlass im Januar 2016 erklärt hatte, den Holocaust habe es nicht gegeben, und im Todeslager Auschwitz... Mehr...
SPANIEN

Bedauern über Diskussion wegen Tottenhams «jüdischem Ursprung»

19. Oktober 2017
Umstrittener Artikel in spanischer Sportzeitung.

Marca, die täglich in Madrid erscheinende spanische Sportzeitung, schrieb, die Fussballfans würden den Londoner Club Tottenham Hotspurs wegen seines «jüdischen Ursprungs» hassen. Dise Formulierung führte zu Verurteilungen seitens britischer Fussballclubs. Marca... Mehr...
EU-ISRAEL

Israel soll Kompensation zahlen für Westbank-Zerstörungen

19. Oktober 2017
Erste Forderung dieser Art von EU-Mitgliedstaaten.

Die acht EU-Mitgliedstaaten Belgien, Frankreich, Schweden, Spanien, Luxemburg, Italien, Irland und Dänemark haben erstmals in einem offiziellen Protestbrief an Israel eine Entschädigung von übe 30000 Euros verlangt für die Konfiszierung und Zerstörung von Bauten und... Mehr...
USA-PHILANTHROPIE

George Soros gibt 18 Milliarden Dollar an seine Stiftung

18. Oktober 2017
Der Investor beschleunigt den Transfer von Kapital aus seinem «Family Office» an die von ihm gegründete «Open Society Foundation».
Wie zuerst vom «Wall Street Journal» vermeldet, hat George Soros der von ihm gegründeten «Open Society Foundation» 18 Milliarden Dollar aus seine Hedge Fund «Soros Fund Management» übergeben. Damit wird die Stiftung hinter der «Bill and Melinda... Mehr...
SYRIEN

IS-Hauptstadt Raqqa befreit

18. Oktober 2017
Mitteilungen syrischer Oppositionskreise.

Von den USA unterstützte Milizen haben die de facto IS-Hauptstadt Raqqa am Dienstag vollständig von den Islamisten übernommen. Das teilten die Syrisch-Demokratischen Kräfte (SDF) und die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Die eigentliche Kampftätigkeit... Mehr...
ISRAEL-RUSSLAND

«Israel wird nicht zulassen, dass Iran in Syrien Fuss fasst»

18. Oktober 2017
Äusserungen von Premier Netanyahu gegenüber dem russischen Verteidigungsminister.

Gegenüber dem zu Besuch weilenden russischen Verteidigungsminister Sergey Shoygu erklärte Israels Premier Binyamin Netanyahu am Dienstag in Jerusalem, dass Israel es nicht zulassen würde, dass Iran militärisch in Syrien Fuss fassen würde. «Iran muss das... Mehr...
JERUSALEM

Palästinensisches Versöhnungsabkommen

18. Oktober 2017
Sicherheitskabinett: Kein Verhandeln ohne Anerkennung durch Hamas

Das israelische Sicherheitskabinett fasste am Dienstag wichtige Beschlüsse hinsichtlich des  palästinensischen Versöhnungsabkommens. Die israelische Regierung werde keine diplomatischen Verhandlungen mit einer sich auf die Hamas abstützenden palästinensischen Regierung... Mehr...
UKRAINE

Statue für Symon Petliura enthüllt

18. Oktober 2017
Sein Regime war zwischen 1918 und 1921 schuldig an der Ermordung von 35000 bis 50000 Juden.

Die Ukraine hat in Vinnitsa, einer Stadt im Westen der Nation, eine Gedenkstatue für den nationalistischen Führer Symon Petliura enthüllt. In der Zeit seiner Herrschaft, die von 1918 bis 1921 dauerte, wurden in Pogromen während der Russischen Revolution zwischen 35000 und 50000... Mehr...
USA-KINO

Trump-Freund rettet Weinstein-Firma

17. Oktober 2017
In die Missbrauchs-Affäre um den Filmproduzenten Harvey Weinstein schaltet sich nun der Investor Tom Barrack ein. Der 70-Jährige ist ein langjähriger Vertrauter von Donald Trump und bereitet die Übernahme von Weinsteins Firma vor.

Nach der Absetzung Harvey Weinsteins aus der Führung der «Weinstein Company» in der letzten Woche stand das Film-Studio vor dem Bankrott. Wichtige Geschäftspartner wie Apple und Amazon stellten Projekte mit der Firma ein, die nun allein von Bob Weinstein geführt wird, dem... Mehr...
ABU DHABI

Ohne Flaggen, Hymnen und Nationalität

17. Oktober 2017
Extreme Beschränkungen für Israelische Judokas im Golf-Emirat.

Die 12 israelischen Athleten zum Grand Slam-Judo-Anlass vom 26.-28. Oktober in Abu Dhabi dürfen auch dieses Jahr wie schon vor zwei Jahren bei ihrem letzten Auftreten in dem Emirat nicht unter der blauweissen Flagge ihres Landes erscheinen. Sollte ein Israeli eine Goldmedaille erringen,... Mehr...
JERUSALEM

Sensationeller archäologischer Fund

17. Oktober 2017
Fast zufällig wurde das «verlorene Theater» entdeckt.

Während archäologischer Ausgrabungen in den Tunnels der Jerusalemer Westmauer haben die Forscher fast zufällig ein römisches Theater zutage gefördert, das unter eine acht Meter hohen Abfallschickt begraben war. «Das ist eine Forschungs-Sensation, die Entdeckung war... Mehr...
BELGIEN

Finanzhilfe gestrichen, da Schulen nach Namen eines Terroristen benannt

17. Oktober 2017
Total wurden Projekte für 3,3 Millionen Euro suspendiert.

Nachdem eine Schule in der Westbank, deren Errichtung Belgien mitfinanziert hatte, die Institution umbenannte und ihr den Namen eines Terroristen verlieh, der jüdische Zivilisten ermordete, hat Brüssel verkündet, die Finanzierung zweier palästinensischer Schulen einzufrieren. Das... Mehr...