ISRAEL-JORDANIEN 23. Nov 2021

Zusammenarbeit in Klimafragen

Ein entsprechendes Abkommen wurde in Dubai unterzeichnet.

Israel und Jordanien haben ein Kooperationsabkommen zur Behandlung der Herausforderungen des Klimawechsels unterzeichnet. Dieses Projekt wurde in Dubai von den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA an einer Zeremonie besiegelt. Laut dem Abkommen wird Jordanien ein Entsakzungs-Solarfeld bauen und 600 Megawatt Elektrizität nach Israel exportieren. Auch wird das Königreich an Lösungen für die Aufbewahrung von Sonnenenergie arbeiten. Israel wird gleichzeitig die Möglichkeiten untersuchen, im Rahmen des Friedensvertrags zwischen den beiden Staaten 200 Millionen Kubikmeter, von einer designierten Entsalzungsanlage kommendes Wasser nach Jordanien zu exportieren. Die israelische Energieministerin Karin Elharar, Mariam Al Mheiri, die Ministerin der VAE für Klimawechsel, der jordanische Wasserminister Mohammed Al Najjar und John Kerry, der Spezialgesandte der USA für Klimafragen, hatten sich am Montag am Rande der Weltausstellung von Dubai zur Unterzeichnung der Absichtserklärung versammelt, das Solarfeld und die Entsalzungsanlage zu bauen. Die Einzelheiten der Pläne sollten im Laufe des Jahres 2022 finalisiert werden.

Jacques Ungar