AUSTRALIEN 06. Dez 2018

Universitätsdozent ausgeschlossen

Hakenkreuz und Israelflagge sind unvereinbar.

Die australische University of Sydney hat einen kontroversen Dozent suspendiert, nachdem dieser dem Vernehmen nach seinen Studenten Material gezeigt hat, auf dem laut Deutscher Presseagentur DPA das Nazi-Hakenkreuz über einer Israelflagge zu sehen ist. Tim Anderson, 65, ein erfahrener Dozent an der Fakultät für Polit-Wirtschaft und ein vehementer Kritiker des, wie er es nennt, «Apartheid-Staat Israel», ist von der Universität eines seriösen Fehlverhaltens bezichtigt worden. Die Publikation des Materials auf seinen Vorlesungs-Dias war «respektlos und beleidigend und widersprach den Verhaltenserwartungen und –erfordernissen der Universität für ihr ganzes Personal, sowie eine Verletzung seiner Verpflichtungen», erklärte die Uni am Mittwoch. Nach Ansicht der Lehranstalt zeigt Andersons Antwort, dass er den Gebrauch jenes Materials «nicht adäquat erklärte ode rechtfertigte». Anderson, der seit 20 Jahren bei der Universität gearbeitet hat, will gegen die Kündigung Berufung einlegen.

Redaktion