ISRAEL-GAZA 15. Apr 2019

Normalzustand an der Grenze wiederhergestellt

Infanterie- und Artillerietruppen haben den Süden wieder verlassen.

Im Süden Israels herrscht seit ein paar Wochen wieder einigermassen Ruhe. Deshalb haben die IDF den Befehl erteilt, die im März notfallmässig zur Verstärkung der Armee und zum Schutz der israelischen Grenzorte aufgebotenen drei Infanteriebrigaden und eine Artillerieeinheit wieder abzuziehen. Diese Einheiten werden sich nun, wie es in einer IDF-Mitteilung vom Sonntag heisst, wieder laufenden Operationen und dem Training zur Verbesserung der Bereitschaft widmen. Im März war die Lage zwischen den IDF und der den Gazastreifen kontrollierenden Hamas-Bewegung eskaliert, als die Terroristen eine Raketen gegen eine Ortschaft in Zentral-Israel abfeuerten. Israel liess die palästinensische Ausrede von einem «Irrtum» nicht gelten und begann mit schwerwiegenden Vergeltungsschlägen auf den Gazastreifen. Dank intensiven Vermittlungsbemühungen Ägyptens, der Uno und Qatars ist inzwischen wieder Ruhe eingekehrt, wobei Israel vor der Möglichkeit einer Rückkehr zur Kampftätigkeit für den Fall erneuter Verletzungen der Abmachungen durch die Hamas warnt.

Jacques Ungar