ISRAEL-BAHRAIN 21. Sep 2022

Gespräche über Freihandelsabkommen haben begonnen

Mitteilung des israelischen Wirtschaftsministeriums.

Israel und der Golfstaat Bahrain hätten ihre Verhandlungen übe ein Frehandelsabkommen begonnen, liess das israelische Wirtschaftsministerium am Dienstag verlauten. Israel hat seine diplomatischen Beziehungen mit Bahrain und dessen Nachbarstaat, den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) vor zwei Jahren mit amerikanischer Hilfe normalisiert. Während die Wirtschaftsbeziehungen mit den VAE seither Fahrt bekommen haben, sind sie mit Bahrain bis jetzt nur zögernd in Schwung gekommen. Im Mai unterzeichnete Israel ein Freihandelsabkommen mit den VAE – sein erstes derartiges Abkommen mit einem arabischen Staat. Dieses Abkommen wird laut Ansicht von Experten innert fünf Jahren den bilateralen Handel von 1,2 Milliarden auf 10 Milliarden Dollar erhöhen. Im Vergleich dazu nahmen sich die Wirtschaftsbeziehungen Israel-Bahrain 2021 mit total 7,5 Millionen Dollar eher bescheiden aus. Die israelische Wirtschaftsministerin Orna Barbivay traf ihren bahrainischen Amtskollegen am Montag in Manama, um nach Angaben ihres Büros die Verhandlungen in Gang zu bringen. Das Freihandelsabkommen zwischen Israel und Bahrain werde laut Barbivay die gegenseitigen Investitionen erhöhen, Handelsbarrieren eliminieren und für Unternehmer und Gesellschaften in beiden Staaten neue Möglichkeiten schaffen.

Jacques Ungar