ISRAEL-VAE 24. Jan 2023

Aussenpolitische Geschehnisse

Ron Dermer auf einem Foto aus dem Jahr 2016.

Geheimbesuch eines Ministers in den VAE.

Mit dem Besuch bei König Abdallah II in Jordanien unterstrich Israels Regierungschef Netanyahu am Dienstag zwar deutlich, dass seine Aussenpolitik wieder «im Kommen» sei. Damit aber nicht genug. Ron Dermer, israelischer Minister für strategische Angelegenheiten weilte am Sonntag laut Berichten in der hebräischen Presse zu einem Geheimbesuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Hauptzweck dieser Visite war offenbar die Vorbereitung einer Visite Netanyahus in Abu Dhabi. Dermer war von 2013-2021 israelischer Botschafter in den USA. Dort war er behilflich, der Administration Trump die Abrahams-Vereinbarungen zwischen Israel und Marokko, Bahrain, und der VAE aus der «Taufe» zu heben. Nun war Dermer der erste israelische Minister, der die VAE seit der Bildung der neuen israelischen Regierung besuchte. Vor einigen Wochen kam das Thema einer Visite Netanyahus in der VAE auf, nachdem Präsident Mohammed Bin Zayed Al Nahyan Netanyahu telefonierte und ihm zur Bildung einer Regierung gratulierte. Es war übrigens bereits zum sechsten Mal in seiner politischen Karriere, dass Netanyahu dies getan hat. Dermers Visite diente womöglich auch dem Ziel, rechtsgerichtete Kreise in Netanyahus Regierung zu beruhigen, allen voran Itamar Ben-Gvir, der kürzlich palästinensischen und internationalen Drohungen zum Trotz den Jerusalemer Tempelberg besuchte.

Jacques Ungar