logo
POLITIK NEW YORK

Skandal um Sheldon Silver

26. Januar 2015
Am vorigen Donnerstag hat die Bundesstaatsanwaltschaft Sheldon Silver der Korruption beschuldigt. Der langjährige Sprecher der New Yorker Delegierten-Versammlung ist einer der mächtigsten Politiker des Gliedstaates.
Die Affäre erschüttert die New Yorker Politik. Am Donnerstag letzter Woche hat der New Yorker Bundesstaatsanwalt Preet Bharara die Verhaftung von Sheldon Silver angeordnet. Ihm wird schwere, über viele Jahre laufende Korruption vorgeworfen. Laut der Anklage hat der langjährige... Mehr...
JÜDISCHES LEBEN USA

Finanzkrise bei den Konservativen

22. Januar 2015
Die konservative Strömung amerikanischer Juden will ihr Hauptquartier in Manhattan verkaufen.

Seit 2007 belegt der Dachverband der Konservativen Synagogen Amerikas zwei Etagen an der 2nd Avenue in Manhattan unweit der Vereinten Nationen. Nun will die «United Synagogue of Conservative Judaism» (USCJ) die Immobilie verkaufen. Wie Direktor Steve Wernick mitteilt, sollen durch den... Mehr...
USA

Verstimmung über Einladung an Netanyahu

22. Januar 2015
Die Republikaner im US-Kongress haben Binyamin Netanyahu zu einer Rede am 11. Februar eingeladen. Die Offerte war nicht mit dem Weissen Haus abgesprochen und löst dort Verärgerung aus.

Am Tag nach der angriffigen Rede Barack Obamas zur Lage der Nation schlägt die konservative Opposition zurück. Der republikanische Sprecher des Repräsentantenhauses John Boehner hat den israelischen Premier Binyamin Netanyahu auf den 11. Februar zu einer Rede vor beiden... Mehr...
EUROPAPOLITIK

Verwirrung um Auschwitz-Gedenken

22. Januar 2015
Wladimir Putin will nicht an Gedenkveranstaltungen zum 70. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz teilnehmen. Die Hintergründe stiften Verwirrung.

Vor zehn Jahren hat Wladimir Putin nicht nur an der Gedenkfeier zur 60-jährigen Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch sowjetische Einheiten am 27. Januar 1945 teilgenommen. Er hielt dabei auch eine Rede. Heuer wird der russische Präsident dagegen weder in Auschwitz, noch in Prag... Mehr...
ISRAEL

Neue Details über Messer-Attacke

22. Januar 2015
Der Palästinenser, der gestern Mittwoch zwölf Personen in einem Bus verletzte, gehört angeblich keiner politischen Gruppe oder Miliz an.
Die Serie blutiger Angriffe von Palästinensern auf Israeli mit Messern, Beilen oder Autos reisst nicht ab. Wie bereits vermeldet, hat ein junger Mann aus einem Flüchtlingslager der cisjordanischen Stadt Tulkarem am gestrigen Morgen mindestens ein Dutzend Fahrgäste und den Fahrer eines... Mehr...
TEL AVIV

Verletzte bei Messerangriff in Linienbus

21. Januar 2015
Polizei hat den Angreifer überwältigt und spricht von «Terroranschlag».
Heute Mittwoch Vormittag wurden Passagiere in einem Linienbus im Zentrum von Tel Aviv von einem Mann mit einem Messer angegriffen. Mindestens neun Passagiere wurden verletzt, drei davon schwer. Die Verletzten wurden in die umliegenden Spitäler gebracht. Laut Berichten hat ein Polizist den... Mehr...
USA

Ein neues Gesicht bei der CIA

21. Januar 2015
Der Auslandsgeheimdienst Amerikas bekommt einen neuen Vize-Chef. David Cohen bringt dafür wertvolle Erfahrungen aus dem Finanzministerium mit.
Die Personalie ist ungewöhnlich. Wie das Weisse Haus jüngst mitteilte, wechselt David S. Cohen nun vom Finanzministerium auf den Posten des stellvertretenden CIA-Direktors. Der Auslandsgeheimdienst besetzt Positionen auf der höheren Leitungsebene meist mit Insidern. Doch wie... Mehr...
WUPPERTAL

Synagogen-Brandstifter entschuldigen sich

21. Januar 2015
«Wir haben keine Probleme mit dem jüdischen Volk.»

Die drei der Brandstiftung gegen die Synagoge von Wuppertal Angeklagten – Personen palästinensischen Ursprungs im Alter von 18, 14 und 29 Jahren – haben sich am 14. Januar vor dem Bezirksgericht von Wuppertal für ihre Tat entschuldigt. Sie seien verärgert gewesen über... Mehr...
EU

Berufung gegen Entfernung der Hamas von der Terrorliste

21. Januar 2015
Hamas spricht von einem «unmoralischen Schritt».

Die Europäische Union wird gegen die Entscheidung eines EU-Gerichts in die Berufung gehen, die fundamentalistische Hamas-Organisation von der Liste der Terrorgruppen zu streichen. An einem Treffen in Brüssel hat der EU-Ministerrat nach Angaben von Federica Mogherini, der aussenpolitischen... Mehr...
BUENOS AIRES

«Keine äussere Einmischung in Nismans Tod»

21. Januar 2015
Dennoch werden Zweifel gehegt an der Selbstmord-Version des Staatsanwalts.
Laut ersten Autopsieberichten gibt es keine Anzeichen für die Intervention von Drittseite beim Tod von Alberto Nisman, dem Sonder-Staatsanwalt im Fall des Bombenanschlags auf das jüdische Gemeindezentrum AMIA von 1994. Das sagte laut argentinischen Medienberichten die Staatsanwältin... Mehr...
RUSSLAND-IRAN

Militärisches Kooperationsabkommen unterzeichnet

21. Januar 2015
«Wir haben gemeinsame Herausforderungen und Bedrohungen.»

Wie die russische Nachrichtenagentur TASS am Dienstag berichtete, haben Iran und Russland einen militärischen Zusammenarbeitspakt unterzeichnet. Das Abkommen zur Intensivierung der militärischen und technologischen Kooperation ist laut russischen Medienberichten in Teheran bei einem... Mehr...
GOLANHÖHE

Israelisches Licht ins Dunkel der Gerüchte?

21. Januar 2015
«Die Tötung des iranischen Generals war nicht beabsichtigt.»
Fast tönt es wie eine Entschuldigung, was die Nachrichtenagentur Reuters am späten Dienstagnachmittag im Namen einer (allerdings anonymen) israelischen Quelle zitierte. Die Tötung des iranischen Generals am Sonntag beim Angriff bei Kuneitra auf von Iran unterstützte... Mehr...
US-POLITIK

Alan Gross als Ehrengast der Obamas

20. Januar 2015
Heute Dienstag hält Barack Obama seine traditionelle Rede zur Lage der Nation. Zu diesem Ritual gehören Ehrengäste, die für besondere Verdienste eines Präsidenten stehen. Heuer sitzt auch der aus Kuba befreite Alan Gross auf der Ehrentribüne.

Rechtzeitig zur morgigen «State of the Union»-Rede von Barack Obama hat das Weisse Haus nun die Liste der Ehrengsäste publiziert, die Abends im Kongress auf der Gäste neben der First Lady sitzen werden. Michelle Obama hat dazu Verfasser von Briefen an den Präsidenten aus... Mehr...
JEMEN

Vor schiitischem Staatsstreich?

20. Januar 2015
Rebellen übernehmen staatliche Medien.

Als «einen Schritt in Richtung auf einen Staatsstreich» bezeichnete ein hoher Beamter in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa die Situation am Montag:  In heftigem Feuerwechsel bekämpften sich Rebellen der schiitischen Houthis und Soldaten unweit des Präsidentenpalastes und... Mehr...
FRANKREICH

Terrorwoche verbessert Hollandes Sympathiepegel

20. Januar 2015
So beliebt wie seit fast zwei Jahren nicht mehr.
Laut Ifop-Telefonumfragen vom 16. und 17. Januar  für «Paris Match» und «Sud Radio» erklärten sich unglaubliche 40 Prozent der Franzosen zufrieden mit der Art und Weise, wie ihr Präsident Francoise Hollande die dramatischen Tage der Terroranschläge... Mehr...