ISRAELISCHE INNENPOLITIK I 11. Jun 2019

Ehud Barak kritisiert Benny Gantz

Mischt sich immer wieder ins politische Geschehen ein: ex-Premierminister Ehud Barak

Die Fronten für die kommenden Wahlen formieren sich.

Die Fronten für die vorgezogenen israelischen Parlamentswahlen vom 17. September beginnen sich allmählich zu formen. Als vorläufig letzte prominente Stimme liess ex-Premierminister Ehud Barak von der Arbeitspartei mit einer harschen Kritik an Benny Gantz und Yair Lapid von sich verlauten. Die Beiden würden nach Baraks Ansicht nicht genug tun, um Premierminister Binyamin Netanyahu politisch zu Fall zu bringen. Sogar während Netanyahu, klagte Barak, in Untersuchungen und Anklagen ertrinke, und so schwach sei, dass er nicht ein Mal eine Regierung bilden könne, würde die Opposition nur «in Panik geraten und Netanyahu gegenüber nachgeben».  Im Hinblick auf die Wahlen vom 17. September empfiehlt Barak der Leuten von «Blauweiss», ihre Strategie zu ändern und Netanyahu intensiver zu attackieren. 

Redaktion