Filteroptionen

Suchergebnisse

11 Ergebnisse
Ihre Auswahl:
Valerie Wendenburg
Bührle-Debatte
Filter löschen
28. Jun 2013
Neues Internetportal lanciert
Die Schweiz war während des Zweiten Weltkriegs und in den Jahren danach ein bedeutender Umschlagplatz für Raubkunst. Dennoch gibt es bis heute weder eine einheitliche Regelung für Museen noch ein…
Valerie Wendenburg
Kostenpflichtiger Artikel
18. Jun 2009
«Das dicke Ende kommt noch»
Der Titel der Tagung hätte passender nicht sein können: «Kunst und Recht – Nachwehen des Holocaust» hiess die Veranstaltung, an der Experten auf dem Gebiet der Raubkunst eine Einschätzung der…
Valerie Wendenburg
Kostenpflichtiger Artikel
21. Jan 2010
Eine moralische Verpflichtung
Das Bundesamt für Kultur (BAK) betont auf seiner Homepage, dass die Regierung «der Aufarbeitung der NS-Raubkunstproblematik grosse Bedeutung zumisst». Tatsächlich hat sich die Schweizer…
Valerie Wendenburg
Kostenpflichtiger Artikel
11. Mär 2011
Das dunkle Kapitel Raubkunst
Kaum Transparenz. Die Schweiz war während des Zweiten Weltkriegs und in den Jahren danach ein bedeutender Umschlagplatz für Raubkunst. Dennoch hat die Mehrzahl der Museen die Herkunft ihrer…
Valerie Wendenburg
Kostenpflichtiger Artikel
30. Nov 2018
Kunsthandel unter Zugzwang
Anfang Dezember 1998 wurde in der US-amerikanischen Hauptstadt Washington von der Schweiz und 43 weiteren Ländern eine Erklärung unterzeichnet, die heute zu Recht als historischer Markstein gewertet…
Valerie Wendenburg
Kostenpflichtiger Artikel
21. Jan 2022
Bührle-Sammlung verschenken?
Seit Oktober hängen rund 200 Bilder aus der Sammlung von Emil Bührle im Neubau vom Kunsthaus Zürich. Die Leihgabe ist in der Kritik (tachles berichtete mehrfach). Gefordert wird in Bezug auf die…
Valerie Wendenburg
Kostenpflichtiger Artikel
08. Okt 2014
Freier Wille oder Zwang?
Die Diskussion ist entfacht: Über die Frage, wie die Schweiz mit dem Thema Fluchtgut umgehen solle, wurden sich Fachleute einer Tagung am Museum Oskar Reinhart in Winterthur nicht einig. Fest steht…
Valerie Wendenburg
Kostenpflichtiger Artikel