BERN 18. Okt 2020

Ralph Lewin wird neuer SIG-Präsident

Ralph Lewin ist für die kommenden vier Jahre als SIG-Präsident gewählt. 

Die Delegiertenversammlung setzt auf den Quereinsteiger und ehemaligen Basler Politiker. Die Wahl war knapp.  

Ralph Lewin ist mit 45 von 85 gültigen Stimmen der anwesenden Delegierten zum neuen Präsidenten des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebunds (SIG) gewählt worden. Die Delegiertenversammlung (DV) wurde aufgrund der Pandemiesituation kurzfristig verkürzt. Delegationen sind zum Teil nicht vollständig angereist. Dies hat im Vorfeld der DV kurzfristig für Diskussionen gesorgt. Erstmals in der Geschichte des Dachverbands gab es eine Kampfwahl ums Präsidium. Auf Antrag eines Delegierten wurden die Wahlen geheim abgehalten.

Ausserdem wurden die von der Wahlkommission vorgeschlagenen Kandidaten Michael Goldschmidt von der Communauté Israélite de Lausanne et du Canton de Vaud (CILV) und Nadja Gut von der Israelitischen Cultusgemeinde Zürich (ICZ) in die Geschäftsleitung gewählt.Ralph Friedländer von der Jüdischen Gemeinde Bern (JGB) wurde ebenso in die Geschäftsleitung gewählt.  Für eine neue Amtsperiode wieder gewählt wurden die bisherigen GL-Mitglieder Jacques Lande (ICZ), Edouard Selig (IGB) und Ariel Wyler von der Israelitischen Religionsgesellschaft Zürich (IRGZ).  Die kommende DV des SIG ist für Mai 2021 geplant, an der sich bereits Ersatzwahlen für Jacques Lande ankündigen. Er hat bereits seinen Rücktritt angekündigt. 

Unter Wahlen 2020 finden sich Analysen, Interviews und Podcasts zu den Wahlen.

Redaktion