logo
US-POLITIK

Chaostage in Cleveland

21. Juli 2016
Der dritte Tag des republikanischen Parteitages stand unter dem Motto «Amerika soll wieder Nummer Eins» werden. Erneut störten Pannen und Ego-Trips das angestrebte Bild konservativer Geschlossenheit.
Die peinliche Affäre um die von Michelle Obama abgekupferte Rede von Melania Trump am Montagabend dominierte am Mittwoch zunächst weiter die Berichterstattung aus Cleveland, Ohio (tachles berichtete). Um die Mittagszeit gab die Trump-Kampagne dann Hintergründe der Text-Entstehung... Mehr...
GOLAN

Israelischer Beschuss eines syrischen Armeepostens?

21. Juli 2016
Laut zweier syrischer Rebellenquellen hat ein Düsenjäger Armeeposten attackiert.

Laut Angaben zweier Quellen syrischer Rebellen vom Mittwoch hat ein vermutlich israelischer Düsenjäger einen syrischen Armeeposten unweit der Golanstadt Kuneitra beschossen. Die israelische Armee bezog zunächst, wie in solchen Fällen üblich, keine Stellung zu den Berichten.... Mehr...
BRASILIEN

Universitätsrektor entschuldigt sich für Antisemitismus

21. Juli 2016
Der Universitätsleiter suchte Pädagogen, der Zionismus als rassistisches Konzept neben Nazismus und Apartheid lehrte.

Klaus Capelle, Rektor der brasilianischen Bundesuniversität ABC, entschuldigte sich bei der jüdischen Gemeinde für die veröffentlichte Notiz, in der er einen Pädagogen für «rassisch-ethnische Beziehungen» suchte, der den Zionismus als ein rassistisches... Mehr...
TEXAS

Nathan «Gino» Narboni 92jährig gestorben

21. Juli 2016
Der Flugveteran diente in den Luftwaffen dreier Staaten.

Im Alter von 92 Jahren starb bei San Antonio in Texas Nathan «Gino» Narboni, ein Veteran der französischen Luftwaffe, der als Freiwilliger im israelischen Unabhängigkeitskrieg von 1948 ein Kampfflugzeug flog. Narboni diente auch in der amerikanischen Luftwaffe. Narboni kam in... Mehr...
JERUSALEM

Schwere Kritik an Bürgermeister Nir Barkat

21. Juli 2016
«Aus Rücksicht auf die Gefühle der ultra-Orthodoxen» nimmt Barkat nicht an der Gay-Parade von heute Donnerstag teil.
Mit harscher Kritik reagierten linksgerichtete Politiker am Mittwoch auf die Ankündigung des Jerusalemer Bürgermeisters Nir Barkat, an der Gay-Parade von heute Donnerstag «aus Rücksicht auf die Gefühle der ultra-orthodoxen Bürgerinnen und Bürger und des... Mehr...
ISRAEL-GUINEA

Wiederaufnahme der Beziehungen

21. Juli 2016
Während 49 Jahren gab es zwischen Conakry und Jerusalem keine Kontakte.

In Paris haben Botschafter Dore Gold, Generaldirektor des israelischen Aussenministeriums und sein guineischer Amtskollege am Mittwoch ein Abkommen unterzeichnet, mit dem die Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen den Staaten Israel und dem vorwiegend muslimischen Guinea besiegelt... Mehr...
BUENOS AIRES

Konferenz von Antisemitismus-Experten

20. Juli 2016
Anlass fand erstmals in Lateinamerika statt.

Vermehrte Bildung, engere Überwachung des Internets und der Medien, neue Gesetzgebungen und ein ökumenischer Dialog seien nötig zur Bekämpfung des Antisemitismus. Zu diesen Schlussfolgerungen gelangte ein globales Treffen gegen den Antisemitismus in Buenos Aires. Parlamentarier... Mehr...
ISRAEL-MEXIKO

Handelsvolumen soll verdreifacht werden

20. Juli 2016
Ein Interview des israelischen Botschafters in Mexico City.

Die kommerziellen Verbindungen zwischen Mexiko und Israel werden sich ausweiten. Das erklärte in einem Interview mit der Zeitung «El Universal» Jonathan Peled, der israelische Botschafter in Mexiko. Als einen der Beweise für die sich enger gestaltenden bilateralen Beziehungen... Mehr...
PORTO

Wollen mehr Briten sich in Portugal naturalisieren lassen?

20. Juli 2016
Eine Folge der Londoner Brexit-Abstimmung.

Die jüdische Gemeinde in der portugiesischen Stadt Porto spricht nach eigenen Angaben von einer wachsenden Zahl von Gesuchen britischer Juden, sich in Porto niederzulassen und naturalisieren zu lassen. Das sei eine Folge des Abstimmungsergebnisses in Grossbritannien, aus der Europäischen... Mehr...
SYRIEN

Mindestens 56 Tote bei Luftangriffen auf IS-Dörfer

20. Juli 2016
Beobachtungen von Oppositionskräften und IS-Kämpfern.

Luftangriffe auf Dörfer in Nord-Syrien, die vom «Islamischen Staat» (IS) kontrolliert werden, haben am Dienstag das Leben von mindestens 56 Zivilisten gefordert. In der Gegend finden derzeit heftige Kämpfe zwischen Militanten und von den USA unterstützten Verbänden... Mehr...
BERLIN

Jüdische Persönlichkeiten fordern Frühwarnsystem

20. Juli 2016
Nach Zugangriff von Würzburg: «Wir sind genauso besorgt wegen solcher Anschläge wie Nichtjuden».
Die Attacke eines 17jährigen Afghanen auf Zugpassagiere bei Würzburg steigert die Nervosität in Deutschland merklich. «Wir sind genauso besorgt über solche Anschläge wie Nichtjuden», meinte etwa Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in... Mehr...
US-WAHLEN

Republikaner stellen Trump offiziell für Präsidentschaft auf

20. Juli 2016
Der zweite Tag des republikanischen Wahlpartei-Tages begann mit Schadenbegrenzung über die kopierte Rede von Melania Trump.

Gestern Dienstag haben die Republikaner auf ihrem Wahlparteitag Donald Trump offiziell zu ihrem Präsidentschafts-Kandidaten ernannt. Der dafür notwendige «Roll Call», bei dem die Gliedstaaten-Delegationen die Zuteilung ihre Wahlmänner verkünden, verlief jedoch nicht... Mehr...
NIZZA

Erstes jüdisches Anschlagsopfer

19. Juli 2016
77Jährige erliegt den Verletzungen; Schwester in kritischem Zustand.

Die Französin Raymonde Mamane, 77, war am Sonntag das erste jüdische Todesopfer des Terroranschlags, den ein Franzose tunesischen Ursprungs am letzten Donnerstagabend mit einem Lastwagen auf der mit Menschen vollbesetzten Strandpromenade von Nizza verübt hatte. Laut orthodoxen... Mehr...
US-KONGRESS

Aussenpolitische Kommission billigt Vorlage zur Ehrung von Elie Wiesel.

19. Juli 2016
Beschluss der aussenpolitischen Kommission.

Eine Gesetzesvorlage zur Ehrung von Leben und Werk des verstorbenen Elie Wiesel ist von der aussenpolitischen Kommission des US-Kongresses genehmigt worden. Drei Kongressmitglieder des US Holocaust Memorialrats haben die Vorlage eingereicht: Steve Israel (D-New York), Patrick Meehan (D) und Ted... Mehr...
DEUTSCHLAND / WEISSRUSSLAND

Holocaust-Denkmäler geschändet

19. Juli 2016
Vorfälle in Minsk, Thüringen, Mittelbau-Dora, Köln.

Drei Denkmäler an den Zweiten Weltkrieg in Deutschland und ein weiteres Mahnmal in Weissrussland sind geschändet worden. Obwohl die Verbrechen bereits anfangs Monat gemeldet worden sind, konnten noch keine Verhaftungen gemacht werden. In Weissrussland meldete ein Reiseführer, gelbe... Mehr...