Filteroptionen

Suchergebnisse

89 Ergebnisse
Ihre Auswahl:
Jacques Ungar
Schweiz
Editorial
Wirtschaft
Filter löschen
20. Jan 2017
Wandel oder Wahltaktik?
Die nationalistische Jobbik-Partei ist nicht nur Ungarns wichtigste Oppositionspartei, sie geniesst auch das Image, rechtsextrem und antisemitisch zu sein. Diesem Image will nun Parteichef Gabor Vona…
Jacques Ungar
Kostenpflichtiger Artikel
05. Okt 2012
Christlicher Tourismus
Was beschäftigt Israel heute? Bei der Bestimmung der Themen, die den Israeli heute mehr als alles andere beschäftigen, braucht man nicht lange zu suchen und zu grübeln: Schlüsselworte wie Iran,…
Jacques Ungar
Kostenpflichtiger Artikel
23. Nov 2012
Wacklige Waffenruhe
Nervosität. Als am Mittwoch der Anschlag auf einen Bus in Tel Aviv 28 Verletzte forderte, wuchs nicht zuletzt bei der Hamas in Gaza die Nervosität. Dort fürchtete man nämlich, Israel werde das…
Jacques Ungar
Kostenpflichtiger Artikel
16. Sep 2011
Ein neues Massada?
Keine echte Freude. Anders als früher bereitet heute weder das Schreiben von Analysen zum Stand der jüdischen Nation noch die Lektüre bereits verfasster Abhandlungen echte Freude. Zumindest dann…
Jacques Ungar
Kostenpflichtiger Artikel
23. Sep 2011
Überall Isolation
Gefährlich. Am Vorabend der für den Staat politisch vielleicht entscheidenden Nacht steckt Israel in einer Isolation, die aus mehreren Gründen extrem gefährlich ist. Die Situation ist gefährlich,…
Jacques Ungar
Kostenpflichtiger Artikel
12. Okt 2011
Papier-Israeli
Slogans. «Tod den Arabern», «Keine arabischen Fussballer für Maccabi Haifa» (ein Fussballclub mit zahlreichen arabischen, christlichen und drusischen Spielern), «Rabbi Kahane hatte Recht», «Tod den…
Jacques Ungar
Kostenpflichtiger Artikel