logo
STANDPUNKT

Die Zukunft der Schweizer Juden

Simon Erlanger, 24. Mai 2017
Wir haben gerade noch einmal Glück gehabt, vor knapp drei Wochen. Marine Le Pen wurde nicht zur Präsidentin Frankreichs gewählt. Mit dem jugendlich-dynamischen und reform­orientierten Präsidenten Emmanuel Macron hat die fünfte französische Republik nochmals eine... Mehr...
SARAJEVO

Gemeinsame Charta

24. Mai 2017
Der Präsident des Schweizerischen evangelischen Kirchenbunds (SEK) hat in Sarajevo den bosnischen Grossmufti getroffen und mit ihm eine gemeinsame Charta unterzeichnet. Darin bekennen sich die bosnischen Muslime zu Rechtsstaat und Gleichberechtigung nach Schweizer Vorbild. SEK-Präsident... Mehr...
ZÜRICH

Yvonne Domhardt verlässt Bibliothek

Valerie Wendenburg , 24. Mai 2017
Am Montag informierte die Israelitische Cultusgemeinde Zürich (ICZ) ihre Gemeindemitglieder darüber, dass die Leiterin der ICZ-Bibliothek, Yvonne Domhardt, beschlossen hat, per Ende Juli frühzeitig in den Ruhestand zu treten. «Ihrem Wunsch, nach Möglichkeit die ICZ bereits... Mehr...
ROMANDIE

De facto der dritte Dachverband

Yves Kugelmann, 24. Mai 2017
In der Romandie läuft die Coordination intercommunautaire contre l’antisemitsmue et la diffamation dem Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund den Rang ab – ein Treffen der Verbandsspitzen ist geplant.
Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund (SIG) tut sich seit jeher schwer mit der Romandie und gilt vielen als deutschschweizerischer Verband. Faktisch ist er dies nicht, in der Realität allerdings schon. Das Büro residiert seit jeher in Zürich, in der Romandie hat der SIG keine... Mehr...
SCHWEIZ

Koordinationsdefizit oder mehr?

Gisela Blau , 24. Mai 2017
Bei den verschwisterten Verbänden Schweizerischer Israelitischer Gemeindebund und dem Verband Schweizerischer Jüdischer Fürsorgen hängt der Haussegen schief.
Die Schweiz präsidiert dieses Jahr die Internationale Allianz für das Erinnern an den Holocaust (International Holocaust Remembrance Alliance, IHRA). Sie ist seit 2004 Mitglied der gegenwärtig 31 Länder zählenden Organisation und war der erste Mitgliedstaat, der eine... Mehr...
BASEL

Die Realität wirft moralische Fragen auf

Valerie Wendenburg , 24. Mai 2017
Die Israelitische Gemeinde Basel diskutiert die Erweiterung des Friedhofs für nicht jüdische Ehepartner – und eröffnet damit die überfällige Debatte über die künftige Ausrichtung der Einheitsgemeinde.
Es ist eine richtungsweisende Entscheidung, die die Israelitische Gemeinde Basel (IGB) in den kommenden Monaten zu treffen hat: Dürfen nicht jüdische Ehepartner von Gemeindemitgliedern künftig auch auf dem Areal des Jüdischen Friedhofs an der Theodor-Herzl-Strasse in Basel... Mehr...
ZÜRICH

Künstliche Augen für Helikopterpiloten

Gisela Blau , 24. Mai 2017
An einem von der Handelskammer Schweiz-Israel organisierten Anlass wurde eindrücklich die Zusammenarbeit zwischen Elbit und der Rega präsentiert.
Diese «tollühnen Männer in ihren fliegenden Kisten» sind Helden der Lüfte. Sie steigen mit ihren Helikoptern beinahe bei jedem Wetter auf, um Unfallopfer zu bergen und Kranke ins Spital zu fliegen. Doch bisher mussten in der Schweiz jedes Jahr rund 600 Missionen... Mehr...