logo
ISRAEL

Wieder an WHO-Spitze vertreten

18. September 2017
21-jährige Abwesenheit wurde beendet.
Professor Itamar Grotto, assoziierter Generaldirektor des israelischen Gesundheitsministeriums und ehemaliger Leiter der Abteilung für öffentliche Gesundheit, ist ins Exekutiv-Kommitee der Weltgesundheitsorganisation (WHO) berufen worden. Das geschah an einer WHO-Tagung in Budapest. Damit... Mehr...
NEW YORK

Verprügelt, da für muslimisch gehalten

18. September 2017
Jüdische Frau und ihre Mutter hatten Glück im Unglück.

Eine jüdische Frau und ihre Mutter wurden in der New Yorker U-Bahnstation Forest Hills von einem 40jährigen Mann verprügelt, der sie fälschlicherweise für Muslima gehalten hatte. Bereits 2015 war der als Dimitrios Zias identifizerte Täter mit dem Gesetz in Konflikt... Mehr...
BAHRAIN

König verurteilt arabischen Israel-Boykott

18. September 2017
Seine Untertanen seien frei, den Jüdischen Staat zu besuchen.

Hamad Bin Isa Al Khalifa, der König des kleinen Golfstaates, verurteilte den arabischen Boykott gegen Israel und erklärte, es stünde seinen Untertanen frei, den Jüdischen Staat zu besuchen. Der Chef des Landes am Persischen Golf, das keine diplomatischen Beziehungen zu Israel... Mehr...
AMERICAN JEWISH COMMITTEE

Kein grosses Kompliment für den Präsidenten

13. September 2017
Umfrage: 77 Prozent der US-Juden sehen Trump unvorteilhaft.

77 Prozent der US-Juden, die in der jährlichen Umfrage des American Jewish Committee (AJC) befragt worden sind, haben eine «unvorteilhafte» Sicht von Präsident Trump, während 21 Prozent den republikanischen Spitzenpolitiker in einem günstigen Licht sehen. Nur gerade... Mehr...
UNO

Palästinenser ziehen Aufnahmegesuch in Tourismusorganisation zurück

13. September 2017
Amerikanischer Druck war offenbar ausschlaggebend.

Die Palästinensische Behörde beschloss am Mittwoch, auf seine Entscheidung zurückzukommen, in der UNO-Tourismusagentur eine Resolution zur Abstimmung vorzulegen, welche Palästina als Migliedstaat in dieser Gruppe vorgesehen hätte. Während eines Treffens am Mittwoch in... Mehr...
KAIRO

Hamas wieder ein Mal zur Versöhnung mit der Fatah bereit?

13. September 2017
Gespräche zwischen Hamas-Politbürochef Haniye und ägyptischen Offiziellen.

Nach Gesprächen mit hochrangigen ägyptischen Offiziellen in Kairo sagte Ismail Haniye, Leiter des Hamas-Politbüros in Gaza, seine Organisation sei bereit, Versöhnungsverhandlungen zur Errichtung einer palästinensischen Einheitsregierung mit der Fatah in der Westbank zu... Mehr...
ISRAEL

Teilnahme an Homo-Hochzeit und die Folgen

13. September 2017
Shas-Abgeordneter demissionierte, entschuldigte sich aber nicht.
Der Knessetabgeordnete Yigal Guetta von der orthodox-sefardischen Shas-Partei hat auf Druck von Rabbinern die Partei verlassen müsen. Grund: Er hat an der Homo-Hochzeit seines gleichgeschlechtlich veranlagten Neffen teilgenommen. «Meine ganze Familie ging zu dieser Hochzeit», sagte... Mehr...
BURKAVERBOT

Auf dem letzten Zacken

14. September 2017
Gestern verkündeten die Initianten der Burkaverbot-Initiative, dass sie das Begehren einreichen «können». Zahlen nennen sie jedoch nicht.

Morgen Freitag läuft die 18-monatige Sammelfrist für die «Verhüllungsverbot-Initiative» ab. Noch Anfang vergangener Woche beklagte das Egerkinger-Komitee um den Solothurner SVP-Nationalrat Walter Wobmann, es würden ihnen noch rund 5‘000 Unterschriften... Mehr...
TOGO

Afrikanisch-israelischer Gipfel abgesagt

13. September 2017
Israels «Rückkehr nach Afrika» verzögert sich offensichtlich.

Eigentlich hätte vom 23.-27. Oktober in Lomé, der Hauptstadt von Togo, das afrikanisch-israelische Gipfeltreffen steigen sollen, zu dem dutzende von Staaten eingeladen worden sind. Nun hat aber Togos Präsident Faure Gnassingbé den israelischen Regierungschef Binyamin... Mehr...
HIZBOLLAH

Siegesmeldungen aus dem Bürgerkrieg

13. September 2017
Nasrallah: «Es bleiben nur noch verstreute Kämpfe.».

Die mit der syrischen Regierung Bashar Assads alliierte schiitische Hizbollahmiliz sprach am Dienstag von einem Sieg im syrischen Bürgerkrieg. Das berichtete die der Miliz nahestehende Zeitung «al-Akhbar». Scheich Hassan Nasrallah, der Führer der Hizbollah, meinte an einem... Mehr...
TEVA

Kann Kaare Schultz den kranken Pharmariesen heilen?

13. September 2017
Anfangsgehalt des neuen CEO: 40 Millionen Dollar.

Nachdem der Posten des Konzernchefs sieben Monate vakant gewesen ist, hat der israelische Pharamriese Teva Pharmaceuticals diese Woche mit dem Dänen Kaare Schultz, 56, einen neuen CEO ernannt. Die Ernennung kommt zu einem Zeitpunt, in dem der Konzern, wie «Haaretz» schreibt, im... Mehr...
BUENOS AIRES

Netanyahu an den Stätten der Bombenanschläge

13. September 2017
«Israel wird den iranischen Terror unablässig konfrontieren.».
Zu Auftakt seiner Südamerikareise nahm der israelischen Regierungschef Binyamin Netanyahu am Montag an Anlässen zum Gedenken an die Bombeanschläge und das jüdische Gemeindezentrum DAIA in Buenos Aires teil. Dabei beschuldigte er Iran des fortdauernden Exports des Terrorismus und... Mehr...
JERUSALEM

Kommt es wieder zum Religionskrieg?

13. September 2017
Oberstes Gericht annulliert Gesetz zur Befreiung Ultra-Orthodoxer vom Militärdienst.
Am Dienstagabend annullierte der neunköpfige Oberste israelische Gerichtshof das Gesetz, welches die Befreiung ultra-orthodoxer Juden vom obligatorischen Armeedienst für die Zeit regulieren sollte, in der die betreffenden Person für religiöse Studien an einer Jeschiwa... Mehr...
SCHWEDEN

Nazi-Marsch bei Synagoge an Jom Kippur?

13. September 2017
Juden besorgt wegen Hetze und physischen Drohungen.

Juden in der west-schwedischen Stadt Göteborg bereiten sich auf einen Marsch von Neo-Nazis vor, der ausgerechnet an Jom Kippur (30. September) ganz in der Nähe der Hauptsynagoge der Stadt vorbeiführen soll. Gemeindeaktivisten wollen den Polizeibeschluss anfechten, der der Nordischen... Mehr...
REISEWARNUNGEN

Israeli sollen den Sinai und die Türkei meiden

12. September 2017
Empfehlungen des anti-Terrorbüros vor Rosch Haschana.

Im Vorfeld der Hohen Feiertage warnt das dem Büro des israelischen Regierungschef angegliederte anti-Terrorbüro Ferienreisende davor, dass Terroristen möglicherweise bevölkerte Stätten und Transportmittel in Visier nehmen würden. Die israelischen Behörden haben am... Mehr...