logo
ALEPPO

Mindestens sechs Tote bei Bombenexplosion

20. April 2017
Ein Bericht des staatlich-syrischen Fernsehens.

Bei einer Bombenexplosion im Viertel Salah al-Din in der Stadt Aleppo wurden am Mittwoch mindestens sechs Menschen getötet und 32 erlitten Verletzungen. Das berichtete der staatliche TV-Sender von Syrien, ohne zunächst weitere Details anzugeben. Das Viertel von Salah al-Din befindet sich... Mehr...
GROSSBRITANNIEN

Mehrheit der Briten glaubt, Grossbritannien und Israel haben gemeinsames Ziel bei Terrorbekämpfung

20. April 2017
Umfrage für die «Jewish News».

Fast doppelt so viele britische Wähler glauben, Grossbritannien und Israel hätten gemeinsame Interessen im Kampf gegen Extremisten, wie Briten, die gegenteiliger Meinung sind. 34 Prozent stimmen dieser Aussage zu, verglichen mit 19 Prozent, die sie ablehnen. Beinahe die Hälfte der... Mehr...
JERUSALEM

Für die Armen oder gegen Netanyahu?

20. April 2017
Ambitiöses, aber teures Programm des Finanzministers.

An einer eigens zu diesem Zweck einberufenen Pressekonferenz hat Finanzminister Moshe Kahlon ein ambitiöses, aber teures Programm vorgestellt, das darauf abzielt, die Lebenshaltungskosten der Mittelklasse und unteren Einkommensschicht der Israeli zu senken. Im Rahmen des Programms, dem er den... Mehr...
NAHOST-FRIEDENSPROZESS

Abbas erklärt Bereitschaft zu Treffen mit Netanyahu

20. April 2017
Bedingung sei allerdings eine Schirmherrschaft von US-Präsident Trump.

«Ich bin bereit, den Premierminister von Israel jederzeit unter der Schirmherrschaft von US-Präsident Donald Trump in Washington zu treffen», erklärte Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas in einem Gespräch mit der japanischen Zeitung «Asahi Shimbun».... Mehr...
TEL AVIV

Interne Konkurrenz für den Oppositionschef

20. April 2017
Erel Margalit will sich um den Parteivorsitz bewerben.
Erel Margalit, Knessetabgeordneter der in der Opposition sitzenden Zionistischen Union, gab seine formelle Absicht bekannt, Partei- und Oppositionschef Itzhak Herzog im Kampf um den Posten des Parteivorsitzenden herausfordern zu wollen. In einem in Umlauf gebrachten Videoclip sagte Margalit, das... Mehr...
USA

Rekord-Spende von Sheldon Adelson an Trump

20. April 2017
Der konservative Casino-Milliardär hat sich erst spät auf die Seite von Donald Trump geschlagen. Dafür hat Sheldon Adelson dessen Amtseinführung mit einer Spende von fünf Millionen Dollar unterstützt.

Die Teilnehmer-Zahlen an seiner Amtseinführung als US-Präsident waren zum Leidwesen von Donald Trump deutlich kleiner, als jene bei seinem Vorgänger. Dafür nahm das Komitee für die Veranstaltungen rund um den 20. Januar dafür das Doppelte an Spenden ein – die... Mehr...
DEUTSCHLAND-ISRAEL

Protest gegen Absage an der Akademie Tutzing

20. April 2017
Am 12. April hat die Evangelische Akademie Tutzing eine auf Mitte Mai angesetzte Tagung über « Israelisch-palästinensische Friedensgruppen» kurzfristig abgesagt. Nun protestieren Teilnehmer dagegen in einem Brief.

Seit Jahrzehnten hoch angesehen als Tagungsort, hat die Evangelische Akademie Tutzing in Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie München und der Petra Kelly Stiftung für den 12.-14. Mai ein Symposium zu dem Thema «Nahostpolitik im Spannungsdreieck.... Mehr...
DEUTSCHLAND

Horst Mahler will ins Exil

20. April 2017
Der ehemalige Anwalt Horst Mahler hätte gestern in eine Strafanstalt eintreten sollen, zur Verbüssung einer Reststrafe wegen Volksverhetzung. In einer Videobotschaft kündigt er den Gang ins politische Exil an.

Der 4-minütige Videoclip ist seit gestern Mittwoch auf dem Blog eines rechtsextremen Gesinnungskameraden aufgeschaltet. Horst Mahler, inzwischen 81jährig, stellt sich darin als politisch Verfolgter dar, den der Staatsanwalt habe umbringen wollen. Er schliesst seine Kurzansprache mit der... Mehr...
USA

Zitterpartie in Georgia

19. April 2017
Bei der ersten Runde von Nachwahlen in dem 6. Wahlbezirk von Georgia ist der Ausgang bei Redaktionsschluss noch offen. Der junge Demokrat Jon Ossoff liegt knapp über der für ein Kongress-Mandat notwendigen Mehrheit von 50 Prozent. Ob er diesen Vorsprung halten kann, dürfte erst am Morgen in den USA feststehen.
Ob Jon Ossoff den Republikanern und Donald Trump in Georgia eine dramatische Schlappe zufügen kann, war bei Redaktionsschluss kurz vor Mitternacht in den USA noch offen. Der 30-jährige Demokrat lag bei der ersten Runde der Nachwahlen für den 6. Kongress-Bezirk in dem konservativen... Mehr...

ROTTERDAM

Stadt erlaubte Anlass von Hamas-Sympathisanten

19. April 2017
Israel-Botschaft gibt sich «zutiefst besorgt».

Mit «grosser Besorgnis» reagierte die israelische Botschaft in den Niederlanden auf einen Anlass, der in Rotterdam von Sympathisanten der Hamas-Bewegung durchgeführt werden durfte. Die Botschaft veröffentlichte ihre Verlautbarung am letzten Freitag im Vorfeld der Versammlung... Mehr...
HAMAS-GERÜCHTE

Gibt es noch in diesem Sommer Krieg?

19. April 2017
Radiointerview von Wohnbauminister Yoav Gallant.

Israel sollte sich auf eine mögliche Eskalation mit der den Gazastreifen kontrollierenden Hamas-Bewegung vorbereiten, meinte der israelische Wohnbauminister Yoav Gallant. «Wir sollten uns auf eine Konfrontation mit der Hamas noch in diesem Sommer vorbereiten», meinte gegenüber... Mehr...
ISRAEL-DEUTSCHLAND

Soll U-Boot-Deal annulliert werden?

19. April 2017
Im Falle von Schiebereien wollen die beiden Staaten auf den Handel verzichten.

Wie die Zeitung «Haaretz» am Dienstag schrieb, sind Deutschland und Israel übereingekommen, den geplanten Kauf von U-Booten bei einer deutschen Firma durch Israel zu annullieren, sollte eine Untersuchung der israelischen Polizei die Behauptung von Schiebereien im Zusammenhang mit... Mehr...
JERUSALEM

Rabbi Mendel Deitsch seinen Verletzungen erlegen

19. April 2017
Mutmassliche Täter sind gefasst.

In Jerusalem ist am Sonntag Rabbi Mendel Deitsch, 64, ein langjähriger Emissär der Bewegung Chabad-Lubawitsch in Frankreich, der anschliessend in Israel gewirkt hatte, zur letzten Ruhe gebettet worden. Rabbi Deitsch ist an den Folgen eines brutalen Raubüberfalls gestorben, den er in... Mehr...
JEMEN

Ungewisses Schicksal der letzten Juden des Landes

19. April 2017
Äusserungen des jemenitischen Informationsministers.

Laut einem Bericht von Radio Israel erklärte der jemenitische Informationsminister Moammar al-Iryani, seine Regierung habe keine Informationen über das Schicksal der letzten noch im Lande lebenden Juden. Allgemein wird angenommen, dass sich in diesem kriegszerrissenen Staat noch etwa 50... Mehr...
NEW YORK TIMES

«Führungsperson und Parlamentarier»

19. April 2017
Die Weltzeitung «übersieht» Marwan Barghoutis terroristische Seite.
Nicht lange auf sich warten liess am Dienstag Israels Reaktion von höchster Warte auf die Praxis der «New York Times», den Palästinenser Marwan Barghouti nicht nur einen Kommentar in ihren Spalten publizieren zu lassen, sondern den Mann dabei noch nur als... Mehr...