logo

Ein Leuchtturm in dunklen Zeiten

Sie war eine wichtige Zeitzeugin und wegweisende Vermittlerin – nun ist Odette Brunschvig im Alter von 100 Jahren in Bern verstorben.
Mehr...
STANDPUNKT

Trump gegen Ossoff

Andreas Mink , 21. April 2017
Die Sensation ist ausgeblieben bei den Nachwahlen in dem 6. Wahlbezirk von Georgia. Das stand am frühen Mittwochmorgen fest. Der 30-jährige Demokrat Jon Ossoff hat die für das Kongress-Mandat in dem Wahlkreis nordwestlich von Atlanta notwendigen 50 Prozent der Stimmen knapp... Mehr...
STANDPUNKT

Erschüttertes Vertrauen in die Demokratie

Anshel Pfeffer, 21. April 2017
Bis letzten Sonntag wurde innerhalb der Türkei generell angenommen, dass man bei allen Fehlern des türkischen demokratischen Systems wenigstens bei den Wahlen und beim Auszählen der Stimmen ein faires Resultat erwartet werden konnte. Diese Hoffnung hielt sich während der... Mehr...

STANDPUNKT JUDENTUM 2.0

«Ich wollte kein Faschist werden»

Richard C. Schneider, 21. April 2017
Am letzten Pessachtag war ich bei einer befreundeten Familie in Rom zum Essen eingeladen. Eine typische «römische» Familie: Die Ehefrau stammt aus Israel, ist aber noch in Tripoli geboren, ebenso ihr Mann, der aber als Kind direkt nach Italien gekommen war. Von den rund... Mehr...
BASEL

Neue Ausbildung für Maschgiach

Valerie Wendenburg, 21. April 2017
Nach Angaben des Gemeinderabbiners der Israelitischen Gemeinde Basel, Mosche Baumel, haben sich bereits fünf Interessierte für ein Studium am neu ins Leben gerufenen Institut für angewandte Kaschrut (IAK) angemeldet. «Für den Maschgiach-Kurs gibt es fünf Anmeldungen.... Mehr...
NARENDRA MODI

Indische Première

Jacques Ungar, 21. April 2017

Auf dem Weg zum G-20-Gipfel, der am 7. und 8. Juli in Hamburg angesetzt worden ist, wird Indiens Premierminister Narendra Modi am 5. und 6. Juli Israel seinen lange erwarteten offiziellen Besuch abstatten. Laut «Hindustan Times» handelt es sich sich um die erste Visite eines... Mehr...

YFAAT WEISS

Nach Leipzig

Valerie Wendenburg, 21. April 2017
Raphael Gross wurde im November nach Berlin zur Stiftung Deutsches Historisches Museum als deren Präsident berufen wurde. Damit nimmt er nach nur zwei Jahren Direktorentätigkeit Abschied vom Simon-Dubnow-Institut in Leipzig, seine Nachfolge wird Yfaat Weiss antreten. Gross hat eine... Mehr...
BRET LOUIS STEPHENS

Journalistische Wanderungen

Jacques Ungar, 21. April 2017
Mit seinen fast 43 Jahren kann Bret Louis Stephens bereits auf eine journalistische Laufbahn zurückblicken, um die ihn nicht wenige in der Medienszene beneiden dürften. Der Journalist ist in New York geboren und studierte an der London School of Economics sowie an der Universität von... Mehr...

MEGHAN MARKLE

Jüdische Prinzessin?

Nicole Dreyfus, 21. April 2017

Die Anhänger der englischen Monarchie spekulieren über die mögliche Zukunft der Beziehung von Prinz Harry und Meghan Markle. Im No-vember vergangenen Jahres wurde die Beziehung offiziell. Nun wird auch schon über die Verlobung des 32-jährigen Queen-Enkels mit... Mehr...
ZUR LAGE IN ISRAEL

Weder freie Medien noch Demokratie

Nehemia Shtrasler, 21. April 2017
Dieses Mal ist der Alarm ernst zu nehmen. Unsere Demokratie ist in Gefahr. Das ist die unweigerliche Schlussfolgerung aus dem Fall «Kan» der neuen öffentlichen Rundfunkgesellschaft in Israel. Premierminister Binyamin Netanyahu wollte sich der Gesellschaft entledigen, und es ist ihm... Mehr...

BASEL

Die Zeit läuft

Valerie Wendenburg, 21. April 2017
Im Juni wird in der Israelitischen Gemeinde Basel gewählt – drei Rücktritte aus dem Vorstand sind nun bekannt.
Tanzende und Fussball spielende Kinder, gut gelaunte – vor allem junge – Menschen sind im neuen Kurzfilm über die Israelitische Gemeinde Basel (IGB) zu sehen, der im Ansinnen verbreitet wird, jüdische Familien aus dem In- und Ausland vom Standort Basel zu überzeugen.... Mehr...
MOLDAWIEN

Eine Mutter revolutioniert die jüdische Gemeinde

Cnaan Liphshitz
, 21. April 2017
Wie ein Familiendienst Leben und Alltag vieler jüdischer Familien in dem von Armut gezeichneten südosteuropäischen Land Moldawien verbessert.
Olga Levus wollte gar nicht die jüdische Gemeinde ihrer moldawischen Heimat revolutionieren, als sie die erste Support-Gruppe für alleinstehende Mütter eröffnete. Als Arbeitslose in der Stadt Chisinau musste sie sich vor 17 Jahren in erster Linie darum kümmern, ihre drei... Mehr...
SCHWEIZ

Freiheit als höchstes Gut

Leoni Vögelin, 21. April 2017
Der 91-jährige Holocaust-Überlebende Shlomo Graber hat ein Buch über seine Jugend geschrieben – mit tachles spricht er wenige Tage vor dem Shoah-Gedenktag über das Leben früher und heute.
Mit nur 14 Jahren wurde Shlomo Graber, der 1926 in den Russischen Karpaten geboren ist, deportiert – er hat in den nachfolgenden Jahren drei Konzentrationslager (KZ) und einen Todesmarsch überlebt. Die Geschichte seiner Kindheit und Jugendjahre hat Graber nun im Buch «Der Junge, der... Mehr...
BASEL

Pionier der «Abstrakten»

Katja Behling, 21. April 2017
Die Ausstellung «Entartete Kunst» stellte vor genau 80 Jahren das Werk von Otto Freundlich an den Pranger – ab Juni zeigt das Kunstmuseum Basel seine Arbeiten.
Noch vor dem Ersten Weltkrieg kam Otto Freundlich, 30 Jahre alt und Kunststudent in Berlin, bei einem Paris-Aufenthalt 1908 mit den Avantgardisten um Pablo Picasso in Kontakt. Schon 1911 entstanden Freundlichs erste eigene abstrakte Kompositionen – er ist mithin einer der frühesten... Mehr...